7Z - 7z compressed archive file

Was ist eine 7Z Datei

Die 1999 veröffentlichte (von Igor Pavlov entwickelte) 7Z Dateiendung unter Verwendung des 7-Zip Programms, kann verschiedene Arten von Datenkompressions-, Verschlüsselungs- und Vorverarbeitungsalgorithmen unterstützen. Der Dateityp gilt als "zukunftssicher", da er mit verschiedenen neuen Archivierungsprogrammen arbeiten konnte. Derzeit ist 7Z ein Open-Source-Dateiformat, das seit 2008 für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Zu den Komprimierungsmethoden, die 7Z unterstützen, gehören LZMA, PPMD, BCJ, BZip2 und Deflate. Die offene Architektur ermöglicht es, Kompressions-, Umwandlungs- und Verschlüsselungsmethoden zu stapeln. Dieser Typ wird für die Speicherung und das Senden/Empfangen von besonders großen Dateien oder Dateigruppen verwendet. Möchten Sie diese vielseitige Archivdatei selbst nutzen? Dann können Sie hier in 7z umwandeln.

Dateien bis zu 16 Milliarden GB (16 Exbibytes) können mit dem 7-Zip System mit seinen hohen Kompressionsraten, der soliden Komprimierung und der starken AES-256-Verschlüsselung komprimiert werden. Die Wörterbuchgrößen können bis zu 4 GB betragen. Die Kompressionsgeschwindigkeit beträgt 1 MB/s und die Dekompression wird mit bis zu 20 MB/s durchgeführt (beide auf einer 2 GHz CPU). Die Codegröße für die Dekompression beträgt ca. 5 KB. 7Z Dateien unterstützen mehrteilige Archive, die später kombiniert werden können. Das 7Z Format unterstützt jedoch nicht die Speicherung von Dateisystemberechtigungen (wie die von UNIX- oder NTFG-ACLs), so dass die Verwendung von 7Z für die Sicherung und Archivierung ein Problem darstellen kann, obwohl es Möglichkeiten gibt, dies zu umgehen.

Hier ist eine kleine aber nicht vollständige Liste von Programmen, die 7Z Dokumente öffnen können:

  • 7Zip
  • WinRAR
  • WinZip
Über
Dateiendung 7Z
MIME Type application/x-7z-compressed
Nützliche Links
Beispiel-Dateien
example.7z
(348.22 KiB)

Zu 7Z konvertieren

Von 7Z konvertieren