WEBM, Web Media File (.webm)

Das WEBM Video Dateiformat

WEBM Dateiformate sind für die gebührenfreie Verwendung in HTML5-Videos auf Basis des Matroska-Dateicontainers vorgesehen. Mozilla Firefox, Opera und Google Chrome Webbrowser unterstützen die Videowiedergabe von WEBM Dateien, aber Internet Explorer 9 und Safari benötigen normalerweise Unterstützung von Drittanbietern (wie QuickTime) für die Wiedergabe von WEBM Medien. YouTube verwendet WEBM Dateien als Teil ihres HTML5-Player-Experiments. Sowohl das Webbrowser Format als auch die Nintendo Wii YouTube App verwenden diesen Dateityp für die Videowiedergabe, ebenso wie Wikimedia, Skype, 4chan und Logitech. Der Datei Container wurde von ON2, Xiph und Matroska erstellt, wurde aber von Google übernommen und merklich verändert. Machen Sie das Beste aus diesem Videoformat, indem Sie Videos in WEBM umwandeln.

Technische Daten zu WEBM Dateien

Die Kodierung und Dekodierung von WebM-konformen Dateien ist mit Programmen wie dem ffvp8-Dekoder als Alternative zum libvpx-Dekoder von Google möglich. Matroskas mkvtoolnix kann Multiplexing/Demultiplexing unterstützen. Mit der Version 1.4.9 des LiVES Videoeditors ist die Unterstützung von WEBM-Echtzeit-Dekodierung und -Codierung möglich. MPC-HC (SVN 2071 und höher) unterstützt WEBM Videowiedergabe mit internem VP8-Decoder unter Verwendung der FFmpeg-Codierung, mit voller Decodierunterstützung ab der MPC-HC-Version 1.4.2499.0. Android Version 2.3 (Gingerbread) und höher ermöglichen die Wiedergabe von WEBM Videos ebenfalls. Die vollständige Hardware-Implementierung der 1080p VO8-Kodierung wurde 2001 mit Rockchip ermöglicht.

Mehr Informationen über das WEBM Dateiformat

Dateiendung .webm
Datei-Kategorie Video
Beispieldatei Download example.webm Datei (3,2 MiB)
Download example_small.webm Datei (2,2 MiB)
Zugehörige Programme Mozilla Firefox
Google Chrome
Opera
QuickTime
YouTube
Adobe Flash
Skype
Nützliche Links Offizielle Seite des WEBM Projekts
Datei-Umwandlung Wandeln Sie eine Datei in WEBM um
Entwickler On2, Xiph, and Matroska; later Google