PSD - Adobe Photoshop Document

Was ist eine PSD Datei

PSD Dateien ermöglichen es Grafikdesignern, Produzenten und anderen Benutzern, Bilder über Ebenen zu bearbeiten. Ebenen ermöglichen das einfache Hinzufügen und Entfernen von Elementen sowie verschiedener Filter, Effekte, Transparenzen und mehr, die auf ein Bild angewendet werden können. PSD Dateien können von verschiedenen Photoshop-Programmen geöffnet und auf andere Bildformate (PNG, JPEG, GIF, etc.) zum Hochladen, Senden und Speichern reduziert werden. Nach der Umwandlung von einer PSD in einen anderen Dateityp werden alle Ebenen zu einer einzigen Ebene zusammengefasst. Beim Speichern unter der PSD Dateiendung werden die Ebenen gespeichert, sind sichtbar und können bearbeitet werden. Diese Dateien werden oft als Dokumente im Arbeitsprozess verwendet, nicht für die endgültige Produktion und Verteilung eines Bildes.

Photoshop Dateien unter der Dateiendung PSD speichern das Bild und ermöglichen die Unterstützung verschiedener Bearbeitungsoptionen in allen Adobe Photoshop-Programmen. Einige dieser Bearbeitungsoptionen umfassen: Masken, Transparenz, Duotoneinstellungen, Farbverläufe, Farbbalance, Überblendung, Beschneidungspfade und mehr. PSB Dateien sind ähnlich wie PSD Dateien, können aber nur Bilder mit einer Höhe und Breite von bis zu 300.000 Pixeln mit einer Längenbegrenzung von 4 Exabyte unterstützen. Es werden einzelne Ebenen gespeichert, nicht das gesamte Bild. Diese proprietären Dateitypen sind größer als einfache Bilddateien, dienen jedoch als Arbeitsdokumente für Grafikdesign Projekte. Die Umwandlung von PSD zu anderen Bildtypen erzeugt ein komprimiertes Endprodukt.

Hier ist eine kleine aber nicht vollständige Liste von Programmen, die PSD Dokumente öffnen können:

  • Adobe Illustrator CS6
  • Adobe InDesign CS6
  • Adobe Photoshop
  • GIMP
Über
Dateiendung PSD
MIME Type application/psd
Nützliche Links
Beispiel-Dateien
example.psd
(24.03 MiB)
example_small.psd
(1.03 MiB)